Menu
menu

Inbetriebnahme und feierliche Übergabe einer ehemaligen Luftmessstation Sachsen-Anhalts an die Republik Moldawien

Die im Rahmen einer Unterstützungsleitung des Landes Sachsen-Anhalt an die Republik Moldawien gelieferte Luftmessstation wurde vom 21. - 23.06.2022 durch Dirk Haase und Dr. Ulrich Zimmermann aufgebaut und in Betrieb genommen. Der von Kollegen der Environmental Agency of Moldova vorbereitete Standort der Station an einer hoch verkehrsbelasteten innerstädtischen Kreuzung der Hauptstadt Chisinau ist als geeignet und äquivalent zu den EU-Kriterien anzusehen.

Kleinere technische Probleme während der Inbetriebnahme konnten mit „remote support“ der LAU-Kollegen aus Magdeburg gelöst werden. Parallel zur Inbetriebnahme der Station erfolgte ein weiteres „training on the job“ der hochmotivierten Kollegen der Environmental Agency an dieser für sie neuen Messtechnik.

Die offizielle Übergabezeremonie am 24.06.2022 war umfangreich angekündigt und aufwändig vorbereitet worden und fand eine erhebliche mediale und politische Resonanz, dies sicher auch im unmittelbaren Kontext des am Vorabend seitens der EU verkündeten Kandidatenstatus der Republik Moldawien.

Eine ganze Reihe von Zuschauern verfolgte die Ansprachen während der feierlichen Übergabe, die von der Umweltministerin Juliana Cantaragiu eröffnet wurde, gefolgt vom Stellvertretenden Deutschen Botschafter Ulrich Kinne und dem Direktor der Environmental Agency of Moldova Gavril Gilca. Das Grußwort der Präsidentin des Landesamtes für Umweltschutz Sachsen-Anhalt Dr. Sandra Hagel wurde vom Unterzeichner überbracht.

Eine kurze Präsentation in der Messstation fand großes Interesse der Ministerin, die sehr begeistert war: „I’m very happy. These are two historical days for our country!“. Sie bat zudem ausdrücklich darum, einen großen Dank an das Land Sachsen-Anhalt auszurichten und die Präsidentin des Landesamtes zu grüßen.

Erste plausible Messdaten an diesem Verkehrsschwerpunkt, die es in hoher Zeitauflösung bisher in Moldawien überhaupt nicht gibt, fanden enormes Interesse bei Offiziellen und Besuchern.

Eine Vielzahl teils umfangreicher Beiträge in TV und elektronischen Medien bzw. am Folgetag in den Printmedien zeigte nochmals die Bedeutung dieses Meilensteines bei der Umsetzung einer EU-konformen Luftqualitätsüberwachung in Moldawien.