Menu
menu

Physikalische Einwirkungen

stehen hier für physikalische Umwelteinwirkungen mit den Themenschwerpunkten Geräusche und Erschütterungen sowie elektrische und elektromagnetische Felder (EMF) und Licht. Dabei handelt es sich zum Einen um mechanische Wellen, die als hörbarer Schall oder Vibration wahrgenommen werden können bzw. um elektrische und elektromagnetische Felder, die gewöhnlich vom Menschen nicht wahrgenommen werden oder elektromagnetische Wellen (Licht), deren sinnliche Wahrnehmung möglich und nicht immer erwünscht ist.

Aufgaben des Landesamtes für Umweltschutz

Das Landesamt für Umweltschutz befasst sich mit Fragestellungen zu Lärm, Erschütterungen, elektrischen und elektromagnetischen Feldern:

  • Untersuchung, Dokumentation und Bewertung der Einwirkung von Lärm, Licht, Erschütterungen, elektrischen und elektromagnetischen Feldern (EMF)
  • Unterstützung der zuständigen Behörden in Sachsen-Anhalt bei der Ermittlung und Beurteilung von Geräuschen und Erschütterungen
  • Grundlagenarbeit zum Umgebungslärm
  • Mitwirkung bei der EU-Lärmkartierung und -aktionsplanung zur Unterstützung von Gemeinden und Ballungsräumen
  • Bearbeitung von Bürgeranfragen und Fachfragen mit landesweiter Bedeutung
  • Erstellung von Konzepten, Ableitung von Qualitätskriterien und technischen Lösungen
  • Fachliche Begleitung vom Land finanzierter und von externen Firmen erarbeiteter Forschungsvorhaben
  • Herausgabe eigener Fachbeiträge 

Schwerpunkte

Ansprechpartner

Immissionsschutz, Luftqualität, Physikalische Einwirkungen

Dr. Robin Sircar
Tel.: +49 345 5704 511
E-Mail an Herrn Dr. Sircar

Arnold Fuss
Tel.: +49 345 5704-540/542
E-Mail an Herrn Fuss