Fortschreibung der Standarddatenbögen

Die Standarddatenbögen sind die offiziellen Dokumente zur Meldung der Natura 2000-Gebiete an die EU-Kommission und zur Verwaltung der Gebietsdaten. Nachdem eine Aktualisierung der Standarddatenbögen 2004 erfolgt war, ergab sich bei der Datenüberprüfung im Zusammenhang mit der Berichtspflicht der Periode 2000-2006 erneut Änderungsbedarf bei einzelnen Gebieten, die im Jahr 2008 vorgenommen wurden.

Im Rahmen laufender Kartierungsvorhaben, der Managementplanung und der Erfassungen zur Vorbereitung und Durchführung von FFH-Verträglichkeitsprüfungen haben sich seitdem laufend neue Erkenntnisse zu signifikanten Vorkommen von Arten und Lebensräumen europäischer Bedeutung in den Natura 2000-Gebieten ergeben. Deshalb wurde 2014 mit der umfassenden Aktualisierung aller Standarddatenbögen begonnen, zunächst mit Schwerpunkt auf administrative Angaben und z. T. FFH-Lebensraumtypen. Mit Stand Mai des Jahres 2015 wurde die Aktualisierung hinsichtlich der Arten und Lebensraumtypen fortgeführt. Auch im Jahr 2018 wurden Aktualisierungen bei Arten und Lebensräumen in verschiedenen Gebieten vorgenommen. Der aktuelle Stand der Standarddatenbögen 2018 ist unter „Gebiete“ abrufbar.

Um zu gewährleisten, dass die neuen Erkenntnisse bei allen die Natura 2000-Gebiete betreffenden Planungen und insbesondere bei FFH-Verträglichkeitsprüfungen berücksichtigt werden, stellt das LAU auf Anfrage die Daten aktueller Erfassungen und Kartierungen zur Verfügung. 

--
Letzte Aktualisierung: 28.06.2018

Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen