Menu
menu

Managementpläne in Bearbeitung

Die FFH-Richtlinie verpflichtet die europäischen Mitgliedsstaaten zur Errichtung eines kohärenten Netzes von Natura 2000-Schutzgebieten, sogenannten „Besonderen Schutzgebieten“, zum Schutz wildlebender Tier- und Pflanzenarten.
Der Artikel 6 Abs. 2 der FFH-Richtlinie bestimmt ein Verschlechterungsverbot für die Lebensraumtypen nach Anhang I und der Arten nach Anhang II der FFH-Richtlinie bzw. der Vogelarten nach Anhang I und Art. 4.2 der Vogelschutz-Richtlinie, für die die Gebiete ausgewiesen worden sind. Unter der Zielstellung, dieser Verpflichtung nachzukommen, werden Managementpläne (MMP) erstellt.
Managementpläne sind flächenkonkrete Planungsinstrumente, die eigens für das jeweilige NATURA 2000-Gebiet erstellt werden. Als Grundlage der Managementplanung dient die Erfassung und Bewertung der spezifischen Schutzgüter, ihres Erhaltungszustandes sowie bestehender Beeinträchtigungen und Gefährdungen im jeweiligen Schutzgebiet. Daraus abgeleitet erfolgt die Entwicklung von fachlich begründeten Maßnahmevorschlägen zur Sicherung und Wiederherstellung des günstigen Erhaltungszustandes dieser Arten und/oder Lebensraumtypen, die für die Gebiete gemeldet wurden.
Die Erstellung der MMP wird gefördert aus Mitteln der Europäischen Union oder über den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) sowie des Landes Sachsen-Anhalt.

Altengrabower Heide
EU-Nr.: DE 3839 301     Landes-Nr.: FFH0274LSA

Binnendüne bei Scharlibbe
EU-Nr.: DE 3338 301     Landes-Nr.: FFH0015LSA

Blonsberg nördlich Halle
EU-Nr.: DE 4437 301     Landes-Nr.: FFH0117LSA

Brummtal bei Quenstedt (134 KB, nicht barrierefrei)
EU-Nr.: DE 4334 303     Landes-Nr.: FFH0189LSA

Buchenwälder um Stolberg
EU-Nr.: DE 4431 301     Landes-Nr.: F97/S30LSA

Fallsteingebiet nördlich Osterwieck
EU-Nr.: DE 3930 301     Landes-Nr.: F45/S27LSA

Haingrund und Organistenwiese bei Stolberg
EU-Nr.: DE 4431 306     Landes-Nr.: FFH0249LSA

Kamernscher See und Trübengraben
EU-Nr.: DE 3238 303     Landes-Nr.: FFH0014LSA

Klietzer Heide
EU-Nr.: DE 3338 302     Landes-Nr.: FFH0159LSA

Küchenholzgraben bei Zahna (134 KB, nicht barrierefrei)
EU-Nr.: DE 4142 302     Landes-Nr.: FFH0251LSA

Neue Göhle und Trockenrasen nördlich Freyburg (138 KB, nicht barrierefrei)
EU-Nr.: DE 4736 302     Landes-Nr.: FFH0149LSA

Porphyrkuppen Burgstetten bei Niemberg 
EU-Nr.: DE 4438 302     Landes-Nr.: FFH0182LSA

Porphyrkuppen westlich Landsberg 
EU-Nr.: DE 4438 301     Lande-Nr.: FFH0181LSA

Schafberg und Nüssenberg bei Zscheiplitz (138 KB, nicht barrierefrei)
EU-Nr.: DE 4736 305     Landes-Nr.: FFH0148LSA

Schießplatz Bindfelde östlich Stendal (135 KB, nicht barrierefrei)
EU-Nr.: DE 3337 301     Landes-Nr.: FFH0032LSA

Thyra im Südharz
EU-Nr.: DE 4431 304     Landes-Nr.: FFH0121LSA

Trockenrasenflächen bei Karsdorf und Glockenseck (138 KB, nicht barrierefrei)
EU-Nr.: DE 4736 301     Landes-Nr.: FFH0147LSA

Trockenhänge bei Steigra (138 KB, nicht barrierefrei)
EU-Nr.: DE 4735 306     Lande-Nr.: FFH0273LSA

Vogelschutzgebiet Altengrabower Heide
EU-Nr.: DE 3839 401     Landes-Nr.SPA0014LSA

Vogelschutzgebiet Klietzer Heide
EU-Nr.: DE 3338 401     Landes-Nr.: SPA0010LSA

     

Letzte Aktualisierung: 05.09.2019

Zum Seitenanfang

Natura 2000 / Schutzgebietssystem und Umsetzung

Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt
Reideburger Straße 47
06116 Halle (Saale)

Frau Heike Hoppe
Tel.: +49 345 5704-611
E-Mail an Frau Hoppe

Herr Urs Jäger
Tel.: +49 345 5704-664
E-Mail an Herrn Jäger