Schutz- und Erhaltungsziele

Schutz- und Erhaltungsziele für Natura 2000-Gebiete präzisieren die auch in den Standarddatenbogen aufgenommene Aussage des Artikels 3, Abs. 1 der FFH-Richtlinie, dass der „Fortbestand oder gegebenenfalls die Wiederherstellung eines günstigen Erhaltungszustandes der natürlichen Lebensraumtypen und Habitate der Arten in ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet“ zu „gewährleisten“ sind.

Die Formulierung der Schutz- und Erhaltungsziele erfolgt auf der Grundlage vorhandener Daten oder eines Bewirtschaftungsplanes für das Gebiet gemäß Artikel 6 der FFH-Richtlinie (in Sachsen-Anhalt: Managementplan).

Die Schutz- und Erhaltungsziele werden gegenwärtig im Rahmen der Erarbeitung einer Landesverordnung zur nationalrechtlichen Sicherung von NATURA 2000-Gebieten formuliert.

Einige NATURA 2000-Gebiete wurden bereits in nationales Recht überführt. Für diese Gebiete wurden die Schutz- und Erhaltungsziele in den Schutzgebietsverordnungen festgelegt. Diese sind als PDF-Dokument unter den jeweiligen „Gebieten“ hinterlegt.

--

Letzte Aktualisierung: 01.06.2015