Menu
menu

4. Besitz von Totfunden für Forschung oder Lehre

4.1 Streng geschützte Arten

4.2 Besonders geschützte Arten

4.3 Totfunde von Tieren des Anhangs A der EG-Verordnung Nr. 338/97,
die gleichzeitig dem Jagdrecht unterliegen (sogenannte „Doppelrechtler“)

Als Ausnahme vom gesetzlichen Besitzverbot dürfen Totfunde der geschützten Arten nur für Forschung oder Lehre verwendet werden. Dabei ist der Besitz der streng geschützten Exemplare nur staatlich anerkannten Einrichtungen vorbehalten (s. Punkt 3.1) bzw. an eine Ausnahmegenehmigung gebunden (s. Punkt 9 c)).

4.1 Streng geschützte Arten

Totfunde der streng geschützten Arten können ohne Ausnahmegenehmigung nur von den staatlich anerkannten Einrichtungen nach Punkt 3.1 aufgenommen und für eigene Forschung oder Lehre verwendet werden.
Weiterhin dürfen sich in Sachsen-Anhalt auch die unter Punkt 3.2 genannten Einrichtungen sowie private Lehreinrichtungen und Ausstellungen von Vereinen streng geschützte Exemplare aneignen, wenn zuvor eine Ausnahmegenehmigung entsprechend Punkt 9 c) eingeholt wurde.

Zum Seitenanfang

4.2 Besonders geschützte Arten

Totfunde der nur besonders geschützten Arten dürfen von den folgenden Einrichtungen ohne Ausnahmegenehmigung in Besitz genommen werden:

  • a) Von staatlich anerkannten Einrichtungen nach Punkt 3.1
  • b) Von weiteren in Sachsen-Anhalt aufnahmeberechtigten Einrichtungen des öffentlichen Rechts  nach Punkt 3.2

Andere Institutionen wie private Lehreinrichtungen und Ausstellungen von Vereinen benötigen für den Besitz der besonders geschützten Arten wie auch für die streng geschützten Arten eine Ausnahmegenehmigung entsprechend Punkt 9 c).

Zum Seitenanfang

4.3 Totfunde von Tieren des Anhangs A der EG-Verordnung Nr. 338/97, die gleichzeitig dem Jagdrecht unterliegen (sogenannte „Doppelrechtler“)

Bei diesen Arten ist der Vorrang des jagdlichen Aneignungsrechts zu berücksichtigen (s. Punkt 5).

zurück zum Inhaltsverzeichnis:
"Anforderungen bei der Verwendung toter geschützter Tiere"

Letzte Aktualisierung: 16.07.2019

Zum Seitenanfang

Informationen

Weitere Hinweise sind in den nachfolgenden Fachinformationen sowie unter Artenschutzrechtliche
Informationsschriften
zu finden.

Die Umsetzung des Internationalen Artenschutzes in Sachsen-Anhalt - Fachinformation Nr. 7/2006 (627 KB, nicht barrierefrei)

Tote geschützte Tiere in Sachsen-Anhalt Fachinformation Nr. 1/2015 (254 KB, nicht barrierefrei)

Informationen zum Artenschutz für den Zoofachhandel Fachinformation Nr. 3/2005 (524 KB, nicht barrierefrei)