Menu
menu

Internationaler Artenschutz (CITES)

NEU! Schutzstatusänderungen ab 4. Februar 2017:

Mit der Hochstufung in den CITES-Anhang A sind u.a. für den Verkauf von Graupapageien und Himmelblauen Zwergtaggeckos jetzt EU-Bescheinigungen zu beantragen. Dies ist nicht erforderlich, wenn die Tiere im Besitz verbleiben.
Weiterhin wurden neue Anforderungen für Händler mit tropischen Hölzern wie Palisander beschlossen.
Informationen unter „Aktuelle Gesetzesänderungen im Artenschutz“.

Grundsatzangelegenheiten, Landschaftsentwicklung, Kontrollaufgaben des Artenschutzes/CITES

Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt
Reideburger Str. 47
06116 Halle (Saale)

Kontrollaufgaben des Artenschutzes/
CITES-Büro
Zerbster Straße 7
39264 Steckby

Tel.: +49 39244 940-90 (Zentrale)
Fax: +49 39244 940-919
E-Mail an CITES-Büro

Informationen

Weitere Hinweise sind in den nachfolgenden Fachinformationen sowie unter Artenschutzrechtliche
Informationsschriften
zu finden.

Die Umsetzung des Internationalen Artenschutzes in Sachsen-Anhalt - Fachinformation Nr. 7/2006 (627 KB, nicht barrierefrei)

Tote geschützte Tiere in Sachsen-Anhalt Fachinformation Nr. 1/2015 (254 KB, nicht barrierefrei)

Informationen zum Artenschutz für den Zoofachhandel Fachinformation Nr. 3/2005 (524 KB, nicht barrierefrei)