Natura 2000

Die EU verabschiedete am 21. Mai 1992 die Richtlinie zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen, die sogenannte Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-Richtlinie).

Die Mitgliedsstaaten sind seitdem verpflichtet, ein europaweites Netz von besonderen Schutzgebieten zur Erhaltung der biologischen Vielfalt und zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung aufzubauen.

In dieses Natura 2000 genannte Netz sind auch die auf der Grundlage der seit 1979 geltenden EU-Vogelschutz-Richtlinie gemeldeten Europäischen Vogelschutzgebiete (EU SPA) integriert.

Schutz- und Erhaltungsziele (teilweise vorhanden)
Standarddatenbögen: Stand 2016
Einzelkarten 1: 25.000 

Gebiete mit unbestätigten Planungen
Das Land Sachsen-Anhalt hat mit der Datenaktualisierung 2015 folgende Gebiets-Neumeldung, bzw. Gebiets-Erweiterungen an die Europäische Kommission gemeldet. Die Gebiete, bzw. Gebietserweiterungen sind gegenwärtig noch nicht im Amtsblatt der EU veröffentlicht und somit noch nicht rechtskräftig bestätigt. 

Gebiets-Neumeldung:
Beeke-Dumme-Niederung; DE 3132-302; FFH0288LSA

Gebiets-Erweiterungen:
Colbitz-Letzlinger-Heide; DE 3535-301; FFH0235LSA; (erweitert um 4,90 ha)
Porphyrkuppenlandschaft nordwestlich Halle; DE 4437-302; FFH0118LSA; (erweitert um 144,60 ha)
Salzatal bei Langenbogen; DE 4536-304; FFH0124LSA; (erweitert um 61,20 ha) 

Die Standarddatenbögen sind die offiziellen Dokumente zur Meldung der Natura 2000-Gebiete an die EU-Kommission und zur Verwaltung der Gebietsdaten. Nachdem eine Aktualisierung der Standarddatenbögen 2004 erfolgt war, ergab sich bei der Datenüberprüfung im Zusammenhang mit der Berichtspflicht der Periode 2000-2006 erneut Änderungsbedarf bei einzelnen Gebieten, die  im ...

Schutz- und Erhaltungsziele für Natura 2000-Gebiete präzisieren die auch in den Standarddatenbogen aufgenommene Aussage des Artikels 3, Abs. 1 der FFH-Richtlinie, dass der „Fortbestand oder gegebenenfalls die Wiederherstellung eines günstigen Erhaltungszustandes der natürlichen Lebensraumtypen und Habitate der Arten in ihrem ...

Historie der Meldung der Natura 2000-Gebiete in Sachsen-Anhalt
Die EU verabschiedete am 21. Mai 1992 die Richtlinie zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen, die sogenannte Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-Richtlinie). Die Mitgliedsstaaten sind seitdem verpflichtet, ein europaweites Netz von besonderen Schutzgebieten zur Erhaltung der biologischen Vielfalt und ...

Bericht 2007
Landesspezifische Bewertungen der Lebensraumtypen und Arten der Anhänge der FFH-Richtlinie in der atlantischen und kontinentalen biogeographischen Region. Zur Ermittlung dieser Bewertungen wurden die Vorgaben des DocHab 04-03/03-rev.3 auf die Daten angewandt, welche ...

Arten der Anhänge II, IV, V der FFH-Richtlinie in Sachsen-Anhalt
Pflanzenarten der Anhänge II, IV, V der FFH-Richtlinie in Sachsen-Anhalt
Vogelarten nach Anhang I der EU-Vogelschutzrichtlinie in Sachsen-Anhalt
Lebensraumtypen (LRT) nach Anhang I der FFH-Richtlinie in Sachsen-Anhalt
Tierartenmonitoring Natura 2000 ...

Kartieranleitung Lebensraumtypen Sachsen-Anhalt Teil Offenland mit Erfassungsbögen 
Kartieranleitung Lebensraumtypen Sachsen-Anhalt Teil Wald

Empfehlungen für die Erfassung und Bewertung von Arten als Basis für das Monitoring nach Artikel 11 und 17 der FFH-Richtlinie in Deutschland

Bewertung des Erhaltungszustandes der wirbellosen Tierarten nach Anhang II der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie in Sachsen-Anhalt

Bewertung des Erhaltungszustande der wirbellosen Tierarten der Anhänge IV und V der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie sowie der EU-Osterweiterung in Sachsen-Anhalt ...

Aus der Fauna-Flora-Habitat (FFH)-Richtlinie (EUROPÄISCHE KOMMISSION 1992) und aus der Vogelschutz-Richtlinie (EUROPÄISCHE KOMMISSION 1979) ergeben sich konkrete Anforderungen zu Berichtspflichten, Monitoring und Gebietsmanagement für NATURA 2000-Gebiete. Die Erfüllung dieser Aufgaben ist obligatorisch, die Methoden sind ...

Lage und Nomenklatur von FFH- und Vogelschutzgebieten (Natura 2000, Maßstab 1 : 25 000) können beim Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt, Fachgebiet Naturschutz abgefragt werden.

Listen

Vogelschutzgebiete Stand: 21.12.2004 (14 KB)
Veröffentlichung: Bundesanzeiger. - Jahrgang 59. Nummer 196a. a.S. - vom 19. Oktober 2007

FFH-Gebiete Stand: 21.12.2004 (188 KB)
Veröffentlichung: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft L12 vom 15. Januar 2008

Erläuterungen zur Codierung (21 KB)

Übersichtskarte

Mit Stand 31.12.2009 liegt eine beidseitig bedruckte Schutzgebietskarte des Landes Sachsen-Anhalt im Maßstab 1: 250 000 vor.
Auf einer Seite sind Schutzgebiete nach internationalem Recht dargestellt. Die zweite Seite der Karte liefert eine Zusammenstellung der nach Landesnaturschutzrecht geschützten Gebiete und Objekte. Ein Beiheft mit Namen, Bezeichnung und Größe aller Gebiete komplettiert die Ausgabe.
Die Karte liegt plano vor und ist kostenfrei beim Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt erhältlich.

Anfragen richten Sie bitte an E-Mail an Naturschutz.

Letzte Aktualisierung: 21.03.2019

Zum Seitenanfang